Perlchen die Muschel (1. Teil von „Chatter-Gedichte“)

 

Eine Muschel am Strande,

die schönste im Lande,

mit Perle in den Schaln,

Stoff zum johlen und zum prahln!

 

Shelly hieß die Kleine,

Perlmut hat sie statt Beine,

und ist so nett und auch so fein,

wie ne Auster...süß und klein!

 

Doch tust ihr inne Schale grabben,

zärtlich zwar und lieb gemeint,

tut sie böse, garstig schnappen,

sie die Zärtlichkeit verneint!

 

Jetzt sitzt sie wohl bei dem aeh,

im Chatters kleinen Kaeksezimmaeh...

ja mit Krümeln hat sie wohl den Draeh,

krümelt freudig jetzt...auf immaeh!